Ausstellung zum 100. Todestag von Max Pommer

11. September bis 28. November 2015

Leipziger Stadtbibliothek
Wilhelm-Leuschner-Platz 10/11
04107 Leipzig

Im Jubiläumsjahr der Stadt Leipzig jährt sich auch der 100. Todestag des Architekten, Betonpioniers, Stadtrats und Sozialreformers Max Pommer (4.4.1847-5.7.1915). Sein umfassendes Wirken für die Stadt Leipzig würdigt das Sächsische Wirtschaftsarchiv e.V. gemeinsam mit der Familie und dem Unternehmen Pommer in einer Ausstellung in der Stadtbibliothek Leipzig. In der Zeit vom 11.09. bis 28.11.2015 präsentiert die Schau nicht nur die ganze Spannbreite der Tätigkeiten einer außergewöhnlichen Persönlichkeit des Leipziger Bürgertums, sondern zeigt originale Tagebücher, Entwurfszeichnungen für Gebäude und Fotos aus dem Privatbesitz der Familie Pommer.

Der Besucher wird erstaunt sein, wie viele unterschiedliche bauliche Handschriften Max Pommer in Leipzig hinterlassen hat, gilt er doch auch als Vorreiter der Anwendung des Stahlbetonbaus in Deutschland.

Zur Ausstellung erscheint eine Monographie über Max Pommer, verfasst von Prof. Thomas Adam, Dr. Anett Müller, Dr. Stefan W. Krieg-von Hößlin und Dieter Pommer, einem Urenkel  Max Pommers.

Publikationen

Zurück


Aktuelles

Aktueller Hinweis

Ab dem 7. Mai 2020 ist eine Benutzung im Sächsischen Wirtschaftsarchiv in eingeschränkter Form wieder möglich, aufgrund geltender Vorgaben zum Gesundheitsschutz jedoch vorerst nur unter besonderen Vorkehrungen:

Es steht nur eine begrenzte Anzahl von Arbeitsplätzen zur Verfügung. Die Benutzung ist vorab telefonisch zu vereinbaren und nur mit schriftlicher Bestätigung unter Einhaltung der dort angegebenen Benutzungszeit möglich. Während des Kontakts zu unseren Mitarbeitern wird das Tragen einer Maske empfohlen, die Maske ist mitzubringen.
Innerhalb des Gebäudes müssen die Besucher einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten. Wir bitten um regelmäßiges Händewaschen vor und während des Aufenthalts und Beachtung der »Nies-Etikette«. Öffentliche Bereiche, Sanitärräume und Benutzerplätze werden regelmäßig gereinigt.
Benutzern, die zum Besuchszeitpunkt akute Symptome einer CoVid-19-Erkrankung aufweisen (z. B. Fieber, Husten, Atemnot), ist der Zutritt zum Archiv untersagt.

Wir bitten für diese Einschränkungen um Ihr Verständnis.