Sonderausstellung „Ton-Spuren“ – 130 Jahre Schallplatte

Foto: Hagen Pfau

im Sächsischen Wirtschaftsarchiv e.V. vom 14. Dezember 2017 bis 8. Februar 2018

Herr Hagen Pfau, langjähriges Mitglied unseres Archivvereins, ist Inhaber einer einzigartigen technischen Sammlung, mit der er neben der Geschichte des Rundfunks auch die beeindruckende Entwicklung der Technik zur Aufzeichnung und Wiedergabe von Tönen im 20. Jahrhundert dokumentiert. Bereits zum wiederholten Male gestaltet er mit großem Engagement eine Sonderausstellung in den Räumen des SWA. Den Betrachter konfrontiert er dabei mit einer Fülle von Details und staunenswerten Raritäten.

Anlass der Ausstellung ist die Anmeldung des Patents „Grammophon“ durch Emile Berliner am 29. September 1887. Lassen Sie sich beeindrucken und gehen Sie mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Schallplatte und der dazugehörigen Abspieltechnik.

Die Ausstellung kann bis 8. Februar 2018 während der Öffnungszeiten des SWA sowie nach Vereinbarung besichtigt werden.


Zurück


SWA übernimmt wertvolle Reklamemarken-Sammlung

In der vorigen Woche konnte sich das SWA über eine besondere Schenkung freuen: Der Leipziger Sammler Dieter Schröter übergab dem Archiv seine ca. 20.000 Stück umfassende Sammlung von Reklamemarken. Neben einer Vielzahl von Marken sächsischer Firmen umfasst die Sammlung auch einen umfangreichen Teil an Marken von regionalen, nationalen und internationalen Industrie- und Gewerbeausstellungen aus den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Damit konnte das SWA seine bereits vorhandene Sammlung bedeutend erweitern und vervollständigen.

7. Tage der Industriekultur Ausstellung „Dr. Carl Ernst Erdmann Heine – Das Unmögliche möglich machen!“ und Führung

22.08.2019, 18.00 Uhr
Vernissage zur Ausstellungseröffnung „Dr. Carl Ernst Erdmann Heine – Das Unmögliche möglich machen!“

23.08.2019, 15.00 Uhr
Führung durch die Magazine des Sächsischen Wirtschaftsarchiv e.V. und die Ausstellung

Sammlung „Historische Briefköpfe sächsischer Unternehmen“ digitalisiert und online

Das Sächsische Wirtschaftsarchiv e.V. hat in Kooperation mit der Sächsischen Landesbibliothek — Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) aus Mitteln des Landesdigitalisierungsprogramms für Wissenschaft und Kultur seine umfangreiche Sammlung von Firmenbriefköpfen digitalisiert und online gestellt. Recherchier- und einsehbar sind die Briefköpfe im Online-Portal sachsen.digital.